«Autorin Helga Loddeke»


Geboren in Quakenbrück am 31.01.1952.
Lehre als Schaufenstergestalterin in einem Modenhaus, Quakenbrück. Abschluss Gesellenbrief.
Abendrealschule Oldenburg. Abitur auf dem 2. Bildungsweg (Zentralabitur in Bayern).
BWL Studium, mit Schwerpunkt Industrial Design Theorie, Marketing und strategische Planung.
Mutter einer Tochter, zwei Enkelkinder. Fünf Jahre alleinerziehend, bei voller Berufstätigkeit.
2008 Mitarbeit an der Eichbaumoper in Mülheim an der Ruhr: Verfassung von Songtexten und Kurzgeschichten zu dem Thema Heimat. Wie sehr ihre Tochter damals in Angola die Heimat vermisst hatte. Ehrenamtliche Gestaltung mit Jugendlichen. In Workshops wurden das Emblem und die Farben festgelegt. Und dann hieß es: Sprayen ganz legal, an der Opern-Bauhütte. I
Von 2012-2018 Arbeiten mit Ton im Atelier Kuno Lange, in Form von Skulpturen zum Stressabbau. Zwei Ausstellungen. Derzeit malend und druckend in Acryl, Aquarell und Pastell.
Seit 2018 wieder mit dem Schreiben angefangen. Kurzgeschichten und Gedichte zwischen Fiktion und Realität. Worte können so faszinieren, aber auch so vernichten. Einige Shortstorys und Poems fließen derzeit in ein Buch ein.
3 Lesungen bislang, auf der Mülheimer Lesebühne, in der Kreativ: Klasse Theaterpassage Essen und am 26.04.2020 in der Villa Kampschulte.